Supplyxhain - Technologie

Wir verwenden die SupplyXhain Technologie, im effektiv den Austausch der Daten von Portal A zu Portal B sicher & schnell zu gewährleisten.

Wie funktioniert die SupplyXhain- API ?

Jeder, der seine Produkte oder Dienstleistungen anbieten will, stellt einen sogenannten „API-Endpunkt“ zur Verfügung. Dieser API-Endpunkt ist eine URL, die er den Einkäufern seines Kunden mitteilen kann. Über diesen API-Endpunkt können die Programme andocken, um Bestellungen auszulösen.

SupplyXhain ist ein offener Standard, das bedeutet, jeder kann für sein ERP – System, WAWI-, Saas-System oder seinen Shop eine supplyXhain-Anbindung programmieren oder nutzt ein fertige Plugin von uns, welches wir kostenfrei für die gängigsten Systeme zur Verfügung stellen.

Ein Einkäufer nutzt ein beliebiges Programm, das eine supplyXhain-Anbindung besitzt. Dies kann sein ERP, seine WAWI oder Saas-System sein, aber auch traditionelle Online-Shops, die Waren & Dienstleistungen von supplyXhain-Teilnehmern in ihr Sortiment aufnehmen.

In seinem System hinterlegt der Nutzer einfach die URL z.B.: seines Lieferanten, um den Artikelkatalog seines Partners zu importieren. Anschließend kann er direkt über seine Bestellvorschläge die Produkte bestellen.

Online-Marktplätze können hingegen supplyXhain-Teilnehmer anbinden, um deren Waren & Dienstleistungen auch Endkunden anzubieten.

supplyxhain

SupplyXhain-API - eine offene API-Schnittstelle, mit der Sie folgende Bereiche abdecken können:

Produktinformationen:

  • Produktkataloge veröffentlichen
  • Produktinformationen wie z.B. Texte (mehrsprachig), Bilder, Datenblätter, CAD-Dateien etc.
  • Preise (optional)
  • Varianten
  • Konfigurationsmöglichkeiten oder
  • Produkt – Merkmale

Anfragen und Angebote:

  • Angeboten einholen
  • Preise können entweder automatisiert freigegeben (Preiskataloge oder Rabatt-Formel) oder durchlaufen einen händischen Angebotsprozess
  • Abfrage von Rabattstufen & diversen festgelegten Lieferbedingungen
  • Möglichkeit der automatisierten Aushandlung von Konventionalstrafen,
    Lieferfristen etc.

Bestellungen:

  • Abwicklung der Bestellung
  • Bezahlabwicklung (z.B. Vorkasse, Rechnung, SEPA Lastschrift-Einzug oder auch PayPal)
  • Garantierte PDF-Rechnungsübergabe bei Bestellung
  • optional Paketverfolgung
  • Reklamationswesen

SupplyXhain ist ein Protokoll mit vielseitigen Möglichkeiten, mit dem sich alle Einkauf- und Bestellvorgänge abbilden lassen.

Ein paar Beispiele:
  • Produzent (Fertiger) & Lieferant: Der Teile- & Produktlieferant bietet eine supplyXhain-API an und der Fertiger kann einfach über sein System Teile nachbestellen.
  • Hersteller & Endkunde: Der Hersteller bietet eine supplyXhain-API an und Online-Marktplätze wie Ebay, Amazon und diverse Nischen-Online-Shops lesen das Artikelsortiment von der API und bieten die Waren für den Hersteller an. Ideal auch für das Dropshipping (Streckengeschäft) Der Dropshipping-Anbieter bietet seine Produkte / Artikel per supplyXhain an und der angebundene Partner fügt über ein kostenfreies Plugin für sein ERP- oder WAWI- System die Artikel / Produkte in sein System ein und kann diese dann dem Endkunden anbieten und auch über die API – Schnittstelle Nachbestellungen tätigen.
  • B2B – Händler – B2C: Der Hersteller oder Großhändler bietet seine Waren per supplyXhain in Palettengröße an. Der Händler kauft die Palette ein, bricht sie auf und verkauft die Einzelstücke jeweils wieder über die supplyXhain.
  • Affiliate & Vertriebs-Unterstützung: Ein Online-Marketing-Experte richtet Landing Pages ein, erstellt Info-Videos etc. und bietet Endkunden mit Aufpreis (=selbstgewählte Provision/Marge) die Waren eines Herstellers an. Der Hersteller bekommt die Bestellungen direkt per supplyXhain-API.
  • Produktkonfiguratoren: Findige Programmierer bieten Konfiguratoren zum Beispiel für den Komponentenkauf für die Heim-Automatisierung an. Die Bestellungen werden anschließend per supplyXhain direkt an den Lieferanten weitergeleitet.
  • Maschinenbau: Durch die Parameterisierungsfunktion können Zuschnitte, Fräs- und Laserteile direkt bestellt werden. Die CAD-Dateien werden direkt an die Bestellung bzw. die Angebots-Anfrage angehangen.
  • Druck: Grafikprogramme wie z.B. Adobe Photoshop können per Plugin einen Flyer oder ein Visitenkarten-Layout direkt aus dem Programm heraus drucken lassen. Hier kann das  „Launix Personal-Modul“ ebenfalls Visitenkarten bei der Einstellung eines neuen Mitarbeiters automatisiert mit bestellen.

Die Vorteile unserer SupplyXhain - API liegen auf der Hand:

  • Standardisierter Bestell-Ablauf mit Rückverfolgung inkl. Anbindung der Rechnungsstellung
  • Keine doppelte Bestandspflege mehr – Sie pflegen die Artikeldaten und Lagerbestände in EINEM System, welches sich dann mit den Marktplätzen wie Ebay , Amazon etc. automatisch synchronisiert
  • Reduzierte Kosten – der Einkäufer hat nur noch EIN Portal, über das er alle Waren von Herstellern, Händlern und Marktplätzen erwerben kann
  • Herstellerunabhängig – die offene Schnittstelle erlaubt es jedem, die API zu implementieren. Sie sind nicht von Launix abhängig.
  • ERP-Integration Einkäufer – das ERP kann Bestellungen selbst auslösen
  • ERP-Integration Verkäufer – Bestellungen werden automatisch im System hinterlegt
  • Direkter Kontakt – Der Endkunde wird direkt vom Hersteller beliefert. Marktplätze dienen lediglich als Produktberater und Vermittler
  • Flexibilität – die API erlaubt sowohl Sofort-Bestellungen wie bei Online-Shops als auch langwierige Anfragemechanismen wie aus dem Maschinenbau
  • Beste Preise – Zwischenhändler verdienen nur mit, wenn diese zusätzlich Beratungsleistungen wie z.B. Online-Konfiguratoren bereitstellen. Ansonsten umgeht man diese Händler einfach, indem man sich direkt die Bestell-API-URL des Herstellers besorgt
  • Abwärtskompatibel – Produkte von Herstellern, die keine API anbinden, können von Zwischenhändlern angeboten werden


    ….. und viele weitere Vorteile